≡ Menu

Die Ex Freundin vergessen

Du willst die Ex Freundin vergessen – und zwar für ein und allemal? Doch wie soll das klappen, wenn sie Dir ständig im Kopf herum spukt? Was ist zu tun, damit Du sie endlich loslassen kannst? Wir haben uns intensiv mit genau dieser Herausforderung beschäftigt. Und wollen Dir nun unsere besten Tipps verraten!

Die Ex Freundin vergessen oder kämpfen?

Klar, der erste Impuls nach dem Aus, nach dem Verlassen worden sein besonders, ist der, um die Beziehung zu kämpfen. Auch, weil man es nicht wahrhaben will, dass es das jetzt gewesen sein soll, dass die Liebe, die doch ewig dauern sollte, nun einfach so zu Ende ist. Das tut weh, das belastet!

Zumal da noch die Hoffnung ist, dass alles ein Irrtum war. Und die Sehnsucht nach ihr, nach ihrer Gegenwart. Dabei kommt aber auch viel Gewohnheit mit ins Spiel: Schließlich wart Ihr vor kurzer Zeit noch zusammen, habt so viel Zeit miteinander verbracht. Die Gefühle brauchen daher ein wenig, um umzuschalten, um sich an die neue Situation alleine zu gewöhnen – das lässt sich durchaus mit einem Entzug vergleichen.

  • Daher kann erst die Zeit zeigen, welche Entscheidung in dieser Hinsicht die richtige ist.
  • Und ob es sich bei ihr um Deine große, wahre Liebe handelt, um die Du kämpfen solltest.
  • Oder ob die Gefühle der Sehnsucht im Laufe der Zeit immer weniger werden.

Letzteres ist in den meisten Fällen zu beobachten. Nimm Dir daher wirklich Zeit, die Trennung zu verarbeiten! Wieder zu Dir selbst zu kommen. Dinge zu unternehmen, die Dir Spaß machen, die gut für Dich sind. Dich bei einem guten Freund auszusprechen, all diese Sachen. All dies hilft nämlich sehr dabei, zu einer Entscheidung zu gelangen. Von heute auf morgen lässt sich das nämlich nicht entscheiden. Doch wirst Du dann eines Tages wissen, wie Du Dich verhalten sollst. Ob Deine Ex Freundin es wert ist, dass Du um sie kämpfst. Oder ob es mit Euch beiden tatsächlich zu Ende ist..

Wie die Ex Freundin vergessen können?

Wie gesagt ist es jetzt erst einmal wichtig, Dich an oberster Stelle zu setzen. Umgebe Dich mit Freunden, denen Du nichts vorspielen musst, bei denen Du so sein kannst, wie Du bist. Bei denen Du Dich fallen lassen, Dich anlehnen kannst. Gerade das tut jetzt so unglaublich gut… Denn es zeigt Dir auch, wie sehr Du (immer noch, trotz allem) geliebt wirst. Das ist gerade jetzt sehr wichtig – schließlich gibt es nach der Trennung nun mal die Momente, in denen Du Dich einsam und wertlos fühlst. Jetzt zu wissen, dass es da trotzdem noch so viele Personen um Dich herum gibt, die Dich so nehmen und akzeptieren, wie Du bist, das gibt viel Vertrauen und Stärke. Und genau das braucht es jetzt auch..

was ebenfalls wahre Wunder wirkt: der Sport. Kein Wunder, werden beim Laufen, Radfahren oder Fußball spielen (und natürlich all den anderen Sportarten) Endorphine ausgeschüttet – und die kommen gerade jetzt zur rechten Zeit. Zumal der Sport Dich ablenkt, was ebenfalls ganz gut ist. Denn mal ehrlich: Wer kann sich denn schon den lieben langen Tag mit IHR beschäftigen? Eben!