≡ Menu

Ex Freundin loslassen

Wie kannst Du endlich Deine Ex Freundin loslassen, fragst Du Dich? Wie endlich dieses Kapitel für Dich abschließen, um wieder nach vorne schauen zu könenn? Was braucht es dafür? Wir wissen es – und wollen es Dir in diesem Beitrag verraten!

Ex loslassen oder kämpfen?

Der erste Impuls nachdem die Liebe zerbrochen ist, ist häufig: um sie kämpfen! Vor allem  dann, wenn man verlassen worden ist. Doch ist das in diesem Fall wirklich die beste Entscheidung? Oder sollte man nicht eher akzeptieren, dass es zu Ende ist?

  • Das kann nur die Zeit zeigen!
  • Und daher solltest Du erst einmal abwarten, wie sich Deine Gefühle entwickeln.

In den meisten Fällen nimmt die Sehnsucht nach der Ex nämlich nach und nach ab. Je mehr man die Trennung verarbeitet, je mehr man wieder zu sich selbst findet. Deshalb solltest Du nichts überstürzen – und die erste Zeit KEINEN Kontakt zu ihr halten. So wirst Du am schnellsten für Dich herausfinden können, wie es um Deine Gefühle tatsächlich bestellt ist.

Vielen hilft es in dieser Zeit, sich jemandem anzuvertrauen. Jemandem, dem sie nichts vormachen können, der sie so nimmt, wie sie sind. Das ist gerade jetzt eine wichtige Gewissheit – und allein schon durch das Aussprechen wird vieles wieder klarer.

Ebenso wichtig ist es, wieder auf die Beine zu kommen. Tue daher bewusst all das, was gut für Dich ist! Gerade jetzt ist das nämlich enorm wichtig…

LIebe heißt, loslassen können – was ist da dran?

Du hast dieses Zitat mit Sicherheit schon mal gehört. Doch ist da wirklich was dran? Wie sehr muss man um jemanden kämpfen, damit es vielleicht doch noch etwas wird? Und wann ist der richtige Zeitpunkt gekommen, an dem man sagt: Es ist wirklich aus und vorbei?

Klar, gerade diese Frage ist alles andere als einfach. Und sie lässt sich leider auch nicht pauschal beantworten, so schön das mitunter auch wäre. Doch bei jedem liegen nun mal andere Umstände vor. Und diese sollten auch entsprechend berücksichtigt werden!

Was das für Dich heißt? Wichtig ist nun, wie bereits oben erwähnt, auf Distanz zu gehen. Du solltest Dich nun selbst an erster Stelle setzen – und Dich darum kümmern, wieder auf die Beine zu kommen. Das ist ja ohnehin schon nicht wenig – umso wichtiger ist es daher, dass Du nun gut zu Dir bist, verständnisvoll und geduldig mit Dir umgehst. Und Dir auf keinen Fall vorwirfst, zu wenig getan zu haben! Denn denke immer daran: In der Regel hast Du in diesem oder jenem Moment das gegeben, was Du geben konntest. Du hast nach dem besten Wissen und Gewissen gehandelt – und mal ehrlich, wer könnte Dir das schon vorwerfen?

Zumal ER mit Sicherheit auch so seine Fehler begangen hat. Diese ihm zu verzeihen, ist ein wichtiger Schritt in Richtung loslassen können. Klar, auch dies wird nicht von heute auf morgen passieren. Doch das ist in Ordnung. Zwinge Dich nicht, tue ein Schritt nach dem anderen – das ist nun die Devise der Stunde. Und Du wirst sehen, wie Du immer mehr loslassen kannst…