≡ Menu

Ex Freundin vermissen

Das Thema „Ex Freundin vermissen“ beschäftigt Dich gerade sehr? Weil es Deine aktuelle Situation perfekt auf den Punkt bringt? Doch wie solltest Du Dich jetzt am besten verhalten, wie damit umgehen? Wir wissen es – und verraten es Dir in dem folgenden Beitrag!

Ich vermisse meine Ex – was tun?

Die erste Zeit unmittelbar nach der Trennung ist die schlimmste. Wenn die Sehnsucht nach IHR so unglaublich groß ist, wenn Du Tag für Tag in Deinem leeren Bett aufwachst… Und Dich einfach nur einsam fühlst. Wenn SIE noch immer so präsent ist. Und Du Dich oft fragst, ob Du jemals über sie hinweg kommst..

All das zehrt an einem, verlangt so vieles von einem ab. Doch wie damit klar kommen, wie nun die richtige Entscheidung fällen? Lohnt es sich, um sie zu kämpfen? Oder sollte man es doch besser sein lassen?

  • Das alles kann nur die Zeit zeigen.
  • Denn je mehr Du die Trennung verarbeitest, umso klarer treten auch Deine wahren Gefühle zutage.

es ist nach dem Aus nämlich vollkommen normal, die Ex zu vermissen. Schließlich wart Ihr vor kurzem noch zusammen, habt so viel Zeit miteinander verbracht. Und Deine Gefühle für sie waren echt… Das dies nun mit einem Schlag zu Ende sein soll, das muss erst einmal realisiert werden! Und die Gefühle lassen sich bekanntlich nicht einfach so ausschalten. Sondern kühlen ab, nach und nach…

Daher: Gib Dir selbst Zeit! Und beobachte, wie sehr sich Deine Gefühle für die Ex entwickeln. Das Wichtigste ist jetzt, all das zu verarbeiten. Und wieder auf die Beine zu kommen…

Dabei kann vieles helfen. Wie etwa, sich bei einem guten Kumpel auszusprechen, oder die eigenen Gedanken aufzuschreiben. Das entlastet, gleichzeitig wird Dir vieles klarer – Du wirst sehen! Bitte lasse die Gefühle aber auch wirklich zu – denn verdrängen hilft in diesem Fall überhaupt nicht weiter.

Was sind weitere gute Ex Freundin vermissen Tipps?

Wichtig ist nun, wie oben ja bereits angeklungen ist, dass Du Dich um Dich selbst kümmerst. Dass Du jetzt gut zu Dir selbst bist, auch, wenn das in manchen Momenten alles andere als leicht ist. Gib Dir selbst Zeit! Auch, um zu trauern. Denn das gehört zum Prozess der Verarbeitung nun mal mit dazu. Keiner wird allen Ernstes von Dir verlangen, dass Du innerhalb von Minuten schon wieder der Alte bist, dass Dir die Trennung überhaupt nichts anhaben konnte (und wenn dem so ist, dann sagt das schon einiges über den- oder diejenige/n aus – und zwar nicht unbedingt was Gutes). Deshalb: Wenn Du das Gefühl hast, allein sein zu müssen, die Decke über den Kopf zu ziehen, den Tränen freien Lauf zu lassen, dann tue genau das. Denn das brauchst Du nun mal jetzt  – und dann solltest Du Dir das auch zugestehen.

Auch Sport kann jetzt übrigens wahre Wunder bewirken. Schließlich werden dabei Glückshormone ausgeschüttet – und auch dies hilft dabei, sich wieder ein wenig besser zu fühlen, SIE ein bisschen weniger zu vermissen. Zumal Du ja auch nicht 24 Stunden an sie und die Trennung denken kannst – ab einem gewissen Punkt kommt man bekanntlich einfach nicht weiter.