≡ Menu

Partnerrückführung und Herzschmerzen

Du willst Dich genauer über das Thema Partnerrückführung informieren? Weil Du Dich vielleicht von Deinem Partner/ Deiner Partnerin getrennt hast – und nun noch einmal einen zweiten Versuch starten willst? Doch was solltest Du in diesem Zusammenhang wissen? Wir verraten es Dir – in dem folgenden Beitrag!


Kann die Partnerrückführung erfolgreich sein?

Bevor wir uns dieser Frage widmen, wollen wir zunächst mal allgemein auf das Thema eingehen. Schließlich kursieren gerade in diesem Zusammenhang einige Gerüchte, viele wissen gar nicht, worum es sich bei der Partnerrückführung eigentlich genau handelt. Und so scheut manch einer davor zurück – weil er dahinter etwas anderes vermutet. Umso wichtiger ist es daher, sich ausgiebig mit dem Thema zu befassen!

Wie der Name es bereits andeutet, geht es bei der Partnerrückführung darum, den oder die Ex zurück zu gewinnen. Sei es, weil man verlassen wurde oder weil man sich getrennt hat. Fakt ist: Man leidet unter der Trennung – und träumt davon, wieder einen Neuanfang zu starten. Es kann aber auch sein, dass der Partner sich aus der Beziehung zurückgezogen hat, dabei ist, die Partnerschaft infrage zu stellen. Auch dies ist ein häufiger Beweggrund, um sich für eine solche Rückführung zu entscheiden.

  • Mit deren Hilfe, so die Hoffnung, kommt der Partner wieder zurück.
  • Und es ist eine neue Basis für die Beziehung geschaffen.

Doch wie lässt sich dies erreichen? Dafür kommen verschiedene Techniken zum Einsatz. Wie beispielsweise

  • Telepathie
  • Weiße Magie
  • Voodoo
  • Schwarze Magie

Erfolgreich können sie alle sein – doch kommt es in dieser Hinsicht auch immer darauf an, WER sie ausführt und WIE es getan wird – sprich, das Wissen des oder der Ausführenden sowie die Qualität sind in diesem Zusammenhang entscheidend. Du solltest daher nicht jedem, der sich Seher, Schamane, Voodoo Priester oder Magier nennt, Glauben schenken. Sondern ihn einer genauen Überprüfung unterziehen – schließlich geht es um Dein persönliches Glück.

Wichtig für eine erfolgreiche Partnerrückführung sind daher:

  • langjährige Erfahrung
  • gute Ausbildung
  • altes Wissen
  • besondere Persönlichkeit

Das haben die Erfahrungen der letzten Jahre ganz deutlich gezeigt. Daher raten wir Dir: Nimm Dir auf jeden Fall genügend Zeit, um den oder die Anbietenden vorab umfassend zu prüfen! Und nicht vermeintlich kostenlosen Angeboten zu vertrauen, die sich im Nachhinein als eine böse Kostenfalle entpuppen. Denn auch dies kommt leider nicht selten vor…

Ist die Partnerrückführung kostenlos oder nicht?

An dieser Stelle wollen wir es ganz klar sagen: bei der Partnerrückführung handelt es sich um eine Dienstleistung. Und diese ist bekanntlich nicht für lau zu haben – so schön das auch wäre. Daher ist höchste Skepsis angebracht, wenn Du auf eine Webseite stößt, die mit dem „Versprechen“ wirbt, garantiert kostenlos zu sein – und dann auch noch von einer 100 %igen Erfolgsgarantie spricht. Da sollten die Alarmglocken schrillen.

Denn leider gibt es auch in dieser Branche den ein oder anderen Abzocker, der nur auf leichtgläubige Kunden (und deren Geld) wartet. Dass ein wenig verdient werden soll, ist aus Sicht der Anbieter ja auch verständlich. Schließlich stecken sie einiges an Zeit und Energie mit hinein – und umsonst bzw. mit Verlust zu arbeiten, das ist wohl im Interesse der Wenigsten.

  • Schaue daher auch (und besonders) auf das Kleingedruckte.
  • Denn hier verstecken sich gerne mal besondere Klauseln.
  • Die die ein oder andere Kostenfalle enthalten.

Viele bieten an, nur bei Erfolg zu bezahlen. Auch hier lohnt es sich, genauer hinzuschauen. Und Erfahrungsberichte anderer User zu lesen. Diese sind online gut einsehbar – wie etwa in Foren, die sich mit diesem Thema befassen. Auf diese Weise erhältst Du ein ausgewogenes Bild und kannst erkennen, ob Du es mit einem seriösen Anbieter oder einem schwarzen Schaf zu tun hast.

Optimal ist es beispielsweise, wenn der Anbieter zeitnah mit Dir kommuniziert, sich wirklich Zeit für Deine Fragen und Anliegen nimmt. Und auf Dich und Deine Vorstellungen und Wünsche eingeht – wie jeder gute Dienstleister eben. Auch die Ausführung der Rituale sowie weitere Kriterien sollten in Deine Überlegungen mit einfließen. Nimm Dir daher wirklich Zeit, um in aller Ruhe einige Angebote miteinander zu vergleichen – schließlich entscheidest Du Dich beim Einkaufen ja auch nicht für das erstbeste Stück, das Dir über den Weg läuft.
Gibt es Partnerrückführung Erfahrungsberichte?

Mittlerweile sind so einige Erfahrungsberichte in Sachen Partnerrückführung zusammengekommen. Einen davon haben wir hier für Dich festgehalten – und wünschen Dir viel Spaß beim Lesen!

Anna, 28:

„Mein Ex hat mich wegen einer anderen verlassen. Für mich war das ziemlich hart, ich hatte einfach nicht damit gerechnet. Und war wie vor den Kopf gestoßen.

Ich wusste einfach nicht, was ich machen sollte. Wie ich ihn für mich zurück erobern kann. Denn einfach so aufgeben wollte ich nicht. Dafür waren meine Gefühle einfach noch zu stark. Und ich war mir auch immer sicher, dass er meine große, wahre Liebe ist. Jemand anders als ihn an meiner Seite konnte ich mir einfach nicht vorstellen.

Irgendwann bin ich dann abends beim Surfen im Internet auf die Partnerrückführung gestoßen. Im ersten Moment wusste ich ehrlich gesagt nicht so ganz, was ich davon halten sollte, es klang für mich etwas zu, naja, magisch. Aber andererseits dachte ich mir: Hm, ich habe ja nichts zu verlieren. Und ich wusste sowieso nicht, wie ich das Ganze mit dem zurück erobern anstellen und anfangen sollte. Weil ich einfach zu viel Angst hatte, etwas dabei falsch zu machen.

Naja, und dann habe ich mich einfach angemeldet, das Formular ausgefüllt und die verlangten Fotos geschickt. Die ersten Tage war ich echt nervös, habe immer gedacht, was gerade wohl passiert. Bei jedem Telefonklingeln bin ich hochgeschreckt. Dann kam genau zehn Tage später, nachdem ich mich angemeldet hatte, ein Brief von ihm. In dem er mir sagte, dass er mich einfach nicht vergessen könnte. Dass es mit der Neuen dann doch nicht geklappt hat, auch deswegen.

Mir haben echt die Knie gezittert, als ich den Brief las und ich konnte es erst mal gar nicht glauben. Aber dann habe ich mir ein Herz gefasst und ihn angerufen. Ich weiß gar nicht mehr, worüber wir geredet haben. Ich weiß nur noch, dass wir zwei Stunden lang miteinander telefoniert, uns über alles mögliche unterhalten haben. Am Tag darauf haben wir uns getroffen – und uns entschieden, es noch einmal miteinander zu probieren. Das war vor zwei Jahren…“

Du leidest unter Herzschmerzen, weil eine Liebe zu Ende gegangen ist? Doch wie sollst Du nun damit umgehen? Und welche Sprüche können Dir jetzt helfen? Wir beschäftigen uns schon lange mit genau diesem Thema. Und wollen Dir unsere Erkenntnisse natürlich nicht vorenthalten!

Herzschmerzen Liebeskummer – wie überwinden?

Ja, es ist eine sehr schwierige Zeit gerade! Eine, die viel von Dir abverlangt, die Dich nicht selten an den Rand der Verzweiflung bringt. Manchmal weißt Du gar nicht mehr, wo Dir der Kopf steht – und wie Du jemals wieder wirst lachen können.

Denn es tut weh, eine Liebe verloren zu haben. Waren doch mit ihr auch ganz bestimmte Wünsche und Hoffnungen verknüpft, Träume, die nun zerplatzt sind. All das hängt mit dran.

Und nun fühlt man sich, als würde man vor dem Nichts stehen. Wenn man begreift, dass die Liebe wirklich keine Chance (mehr) hat, dann stürzt erst einmal alles in sich zusammen. Und man fühlt sich einsam und allein…

  • Gerade jetzt ist es deshalb wichtig, nicht alleine zu bleiben mit seinem Kummer und seinem Schmerz!
  • Sondern sich Trost und Unterstützung zu suchen.

Mit Sicherheit gibt es jetzt so viele Personen um Dich herum, die Dir beistehen möchten in dieser schwierigen Zeit! Die für Dich da sind, komme, was wolle. Die Dich gerne in den Arm nehmen, Dir zuhören und Dir die Liebe und Zuneigung geben, die Du jetzt brauchst. Denn sie, Deine Freunde, Deine Familie, sie nehmen Dich so, wie Du bist. Und lieben Dich genau dafür…

Das jetzt zu spüren, ist enorm wichtig. Schließlich fühlt es sich nicht selten so an, als sei man von IHM oder IHR für gewogen und zu leicht befunden worden, der Liebe nicht wert. Auch deshalb fühlt man sich so wertlos… Obwohl das überhaupt nicht stimmt! Denn Du bist immer noch eine wunderbare, so einzigartige Person. Das darfst Du niemals vergessen, daran darfst Du niemals zweifeln!

  • Zumal man sich seine Gefühle bekanntlich nicht aussuchen kann.
  • Und dazu gehört auch, in wen man sich (nicht) verliebt.
  • Oder, dass sich die Gefühle im Laufe der Zeit ändern.

Er oder sie wollte Dich mit Sicherheit nicht absichtlich verletzen (und wenn dem doch so ist, spricht das überhaupt nicht für ihn/ sie – und Du kannst froh sein, dass es mit Euch nicht geklappt hat). Und, ganz wichtig: Du hast in diesem Moment damals getan, was Du für richtig gehalten hast. Du hast Dein Bestes gegeben – und mehr kann keiner von Dir verlangen!

Klar ist man hinterher klüger. Doch auch dazu dient diese Zeit des Übergangs: Erkenntnisse zu gewinnen, zu sehen, warum es eigentlich nicht geklappt hat. Gut, vielleicht gäbe es weniger schmerzhafte Wege, um dies herauszufinden. Doch es ist nun mal so – und Du solltest versuchen, dies jetzt zu akzeptieren.

Herzschmerzen – was tun?

Was hilft: Die Gefühle nicht zu verdrängen, sondern sie bewusst zuzulassen. Das Verdrängen beobachten wir immer und immer wieder – und vor allem, dass es nicht funktioniert. Denn die Gefühle lassen sich bekanntlich nicht einfach so weg schieben – sie kommen dann einfach später wieder zurück! (Wir nennen das den Bumerang Effekt). Und es wird so viel länger dauern, bis Du all das endlich hinter Dir gelassen hast…

daher: Bitte akzeptiere, dass Gefühle wie Trauer, Schmerz und Wut gerade in Deinem Leben sind. Sie braucht es, um all das zu verarbeiten! Und wie gesagt: Du bist nicht alleine – und das solltest Du auch gar nicht bleiben.

  • Denn ab einem gewissen Punkt kommst Du gedanklich nicht weiter.
  • Und riskierst es, in ständigen Grübeleien zu versinken.
  • Die Dich noch mehr herunter ziehen.

Dich in starken Selbstvorwürfen zu ergehen – und spätestens dann solltest Du gedanklich einen Stopp einlegen! Und Dich mit anderen Dingen beschäftigen. Vielen hilft es in diesem Zusammenhang, sich feste Zeiten am Tag zu setzen, an dem sie über ihn oder sie und die verlorene Liebe nachdenken. Aber eben nur dann!

Sei gerade jetzt besonders gut zuDir. Gib Dir Zeit, um all das zu verarbeiten – denn Zeit braucht es. Schließlich hast Du bis vor kurzem noch intensiv geliebt – und die Gefühle müssen sich erst einmal abkühlen.

Frage Dich, was Dir jetzt gerade gut tun könnte. Was Du machen möchtest. Das können sowohl kleinere Dinge wie eine heiße Schokolade oder eine Tasse Kakao, eine heiße Dusche oder ein Spaziergang sein. Aber auch größere Projekte können gerne in die Tat umgesetzt werden! Wie etwa den Sportkurs, den Du schon länger auf dem Zettel hattest, ein Instrument, das Du lernen möchtest, eine Reise, die in Deinem Kopf herum schwebt – warum nicht jetzt all dies in die Tat umsetzen? Du wirst sehen, wie gut das tut, wie schön das Leben sein kann!