≡ Menu

Liebeskummer Forum

Du suchst nach einem passenden Liebeskummer Forum? Doch was bringt es überhaupt? Und wie kannst Du die schlimmsten Trennungsschmerzen überstehen? Bei uns gibt es alle Antworten, die Du kennen musst!

Mein Liebeskummer Forum: Worauf kommt es an?

Manchmal tut es einfach gut, sich mit anderen auszustauschen, die sich in genau der gleichen Situation befinden wie Du. Denn natürlich ist es schön, sich bei einem guten Freund oder einer guten Freundin ausweinen zu können, sich Rat und Trost zu holen. Doch mal ehrlich: In manchen Momenten hat man das Gefühl, gerade nicht die Kraft dafür zu haben. Oder Hemmungen, schon wieder mit dem ewig gleichen Anliegen an die Tür zu klopfen… Auch deshalb ist es mitunter sinnvoll, ein Forum aufzusuchen und dort die Beiträge zu lesen oder etwas Eigenes zu posten.

Hier finden Betroffene zusammen, die gerade unter akutem Liebeskummer leiden oder eine solche Erfahrung gemacht haben. Hier können sie sich gegenseitig Rat und Trost geben, Tipps austauschen und erzählen, wie es bei ihnen war. Auch dies hilft in manchen Momenten sehr – zumal man immer, wann und wo man will, online gehen kann, um sich dort Unterstützung zu holen. Das ist in vielen Momenten sehr wertvoll.

Kein Wunder also, dass es mittlerweile eine ganze Reihe an Foren gibt, die sich mit diesem Thema auseinandersetzen. Von Foren auf Frauenportalen über eigens eingerichtete Webseiten zu diesem Thema – die Auswahl ist wahrlich riesig. Daher solltest Du Dich nicht auch gleich für das erstbeste Angebot entscheiden – viel wichtiger ist es, dass Du Dich dort wohlfühlst und Dir vorstellen kannst, mit  Anderen in den Austausch zu treten. Schaue Dir daher am besten alles erst einmal ein wenig an – und auch, ob es einen Moderator gibt, der das Gespräch leitet und gegebenenfalls eingreifen kann.

Wie die Trennungsschmerzen überwinden?

Die Erfahrungen haben es eindeutig gezeigt: Durch den Austausch mit Anderen, indem man von sich selbst erzählt und sich aktiv mit der Situation auseinandersetzt, macht man gewaltige Schritte, um die Trennungsschmerzen überwinden zu können. Mehr, als einem das in diesem Moment vielleicht bewusst ist – und doch ist es so. Denn indem man eben NICHT mit seinem Kummer alleine bleibt, ihn nicht in sich hinein frisst, erfährt man Wichtiges, sammelt wichtige und wertvolle Erkenntnisse, die man später nutzen kann.

Dies ist auch deshalb so wichtig, weil die Sicht von außen bestimmte Dinge wieder gerade rückt. Denn gerade in dieser schwierigen Phase neigt man dazu, sich einiges vorzuwerfen – was man hätte besser machen können (vermeintlich), was man hätte tun sollen… Zieht sich selbst auf diese Weise nur noch mehr runter. Dabei vergisst man, dass die jeweilige Entscheidung in diesem einen Moment das Richtige erschien – auch, wenn man hinterher natürlich klüger ist.

Bitte werfe Dir also nichts vor – Du kannst es im Nachhinein nicht mehr ändern. Nur in Zukunft besser machen (und das ist ja auch einiges). Zumal zum Scheitern einer Liebe immer zwei gehören! Und auch der Andere seinen Anteil daran hatte, dass es mit Euch beiden nicht geklappt hat. Du bist deswegen nicht weniger liebenswert und nicht weniger besonders als vorher – das solltest Du niemals vergessen.