≡ Menu

Liebeskummer Tipps

Du suchst nach Liebeskummer Tipps, die Dir wirklich helfen? Und die dazu beitragen, dass Du diese schwierige Zeit endlich überstehen kannst? Doch was bringt wirklich etwas? Wir haben uns intensiv mit diesem Thema auseinander gesetzt. Und verraten Dir nun unsere Erkenntnisse!

Wie mit Liebeskummer umgehen?

Wichtig ist, dass man versucht, die Situation zu akzeptieren. Klar, das klingt erst einmal sehr hart – und vielleicht auch ein wenig komisch. Doch beobachten wir leider immer wieder, wie viele sich schwer damit tun, die Gefühle, die jetzt hoch kommen, auch zuzulassen und anzunehmen! Stattdessen verdrängen sie, versuchen, Emotionen wie Verzweiflung, Trauer und Wut weit, weit weg zu schieben. Doch dadurch werden die Gefühle nur noch stärker – und das gilt auch für den Liebeskummer.

Hole Dir Hilfe und Beistand. Gerade jetzt kann es nämlich eine wahre Wohltat sein, sich bei jemandem auszusprechen, sich anzulehnen. Und Trost zu erfahren. Das ist sehr, sehr wichtig – und gibt Dir selbst wertvolle Kraft und Energie. Und die brauchst Du gerade jetzt…

Was sonst noch wichtig ist? Bitte stelle den Kontakt zum oder zur Ex erst einmal ein. Zumindest so lange, bis Du Dich wieder wie Du selbst fühlst, bis Du weißt, dass der Liebeskummer überwunden ist. Das ist wichtig, sonst dauert es noch länger. Schließlich riskierst Du es bei jedem neuerlichen Treffen, bei jedem Telefonanruf, dass viele Erinnerungen und Gefühle wieder hoch kommen, dass die Wunden, die doch gerade am Verheilen sind, wieder aufreißen. Und das würde den Prozess der Heilung nur noch nach hinten hinauszögern…

  • Bitte gehe auf Nummer sicher.

  • Und lösche auch seine Kontaktdaten.

  • Schaue nicht auf seinem Facebook Account vorbei.

  • Und kommuniziere nicht per Whats App mit ihm.

  • Wichtig ist nämlich, dass Du Dich nun auf Dich selbst konzentrierst…

Was sind gute Mittel gegen Liebeskummer ?

Ganz ehrlich: Du kannst Dich nicht die ganze Zeit über mit Deinem Kummer und Deinem Schmerz auseinandersetzen. Ab einem gewissen Punkt kommst Du nicht weiter – und die Gefahr ist groß, dass Du dir jetzt selbst Vorwürfe machst. Dir vorwirfst, dass es mit Euch beiden nicht geklappt hat. Dass Du Dich nur noch mehr runter ziehst, immer verzweifelter wirst. Das sollte auf keinen Fall passieren!

Wenn Du daher merkst, dass Du wieder in diese gefährliche Spirale an Gedanken gerätst: Lege einen Stopp ein. Sage Dir: Bis hierin – und nicht weiter – und versuche, diese Gedanken zu verscheuchen. Das kann auf mehrere Arten geschehen. Eine gute Strategie ist stets, ein wenig raus zu gehen, vor die Haustür, an die frische Luft. Denn gerade eine Luftveränderung ist in solchem Momenten oftmals die beste Entscheidung. Weil es einen von Natur aus auf andere Gedanken bringt, weil man Eindrücke bekommt, sieht, was um einen herum passiert. all so etwas.

Der SPort kann ebenfalls erheblich mit dazu beitragen. Zumal dabei bekanntlich das ein oder andere Glückshormon ausgeschüttet wird – und das wiederum gibt uns viel Kraft und Energie. Schaue daher, was Dir Spaß macht – und dann versuche, es auch in die Tat umzusetzen! ob das nun Meditation, Joggen, eine Runde auf dem Rad oder schwimmen ist – was immer Dir gefällt!