≡ Menu

Liebeskummer überstehen

Du möchtest wissen, wie Du den Liebeskummer überstehen kannst – und das ein für allemal? Was braucht es dafür? Was hilft wirklich? Unser Team aus mehreren Experten hat sich mit genau diesem Thema schon seit Jahren intensiv auseinander gesetzt. Und hier gibt es unsere Antworten!

Was tun gegen Liebeskummer, der nicht vergeht?

Manchmal kann es sehr, sehr lange dauern, bis endlich wieder das berühmte Licht am Ende des Tunnels erscheint. Bis man endlich wieder Hoffnung und Zuversicht verspürt. Und über den schlimmsten Liebeskummer hinweg ist.

Denn manchmal wollen Gefühle wie Trauer, Hoffnungslosigkeit, innerer Leere, Verzweiflung und Wut einfach nicht vergehen. Vielmehr sind sie zum ständigen Begleiter geworden, der einem nicht von der Seite weicht. Selbst nachts nicht, wenn man einmal mehr nicht schlafen kann und die Gedanken zu kreisen beginnen…

Und doch gibt es einiges, was Du tun kannst, damit es Dir endlich besser geht. Der erste Schritt ist folgender: die Situation zu akzeptieren. Das klingt im ersten Moment vielleicht ein wenig komisch und banal – doch wie oft müssen wir beobachten, dass verdrängt und geleugnet wird, was das Zeug hält! Doch Gefühle lassen sich nun mal nicht einfach so weg schieben. Sie gehen vielleicht für den einen, kurzen Moment weg. Doch kommen sie dann mit noch größerer Macht zurück.

Deswegen funktioniert auch die Strategie, sich sofort in eine neue Beziehung zu stürzen, nicht. Das führt nur dazu, dass der oder die Ex im Hintergrund seinen/ ihren Einfluss ausübt – und dass Du umso länger leidest. Das willst Du ja hoffentlich nicht…

Daher: Versuche, die Gefühle auch zuzulassen. Liebeskummer, das ist auch eine Phase der Reinigung. Siehe es einmal so: Es war und ist eine tiefe, einschneidende Erfahrung, die erst einmal verdaut werden möchte. Und damit dies gelingt, kommen nun all die Emotionen in Dir hoch. Die auch raus müssen!

Was sind gute Trennung überstehen Tipps?

Bitte denke jedoch nicht, dass Du da ganz alleine durch musst. Im Gegenteil, es kann gerade jetzt sehr hilfreich und Trost spendend sein, sich jemandem anzuvertrauen, sich an eine starke Schulter anlehnen zu können. Und es gibt mit Sicherheit so einige Personen, die jetzt, gerade jetzt, für Dich da sein wollen.

Bitte nimm daher auch den Hörer in die Hand, wenn Du merkst, dass Du gerade nicht alleine bleiben kannst. Sei nicht zu stolz dafür – schließlich tut es Dir gut. Du erfährst Kraft und Stärke – und das braucht es gerade. Und: Du würdest für sie mit Sicherheit das Gleiche tun…

Sei auch bewusst gut zu Dir. Verurteile Dich nicht dafür, dass es mit Euch beiden nicht sein sollte – es gibt immer bestimmte Gründe dafür, die man jetzt gerade vielleicht nicht sehen kann. Und es gibt keinen Part, der die alleinige Schuld trägt, denn zu so etwas gehören in der Regel zwei. Daher: Du bist nicht weniger wertvoll, weil diese eine Person Dich nicht (mehr) liebt! Ja, es fühlt sich schmerzhaft an, es tut weh. Doch können wir uns unsere Gefühle bekanntlich nicht aussuchen. Und er / sie hat es mit Sicherheit nicht drauf angelegt, Dir weh zu tun (und wenn ja, umso besser, dass es nicht geklappt hat). Dieser Gedanke hilft, die Dinge wieder gerade zu rücken – und Hoffnung und Mut zu fassen.