≡ Menu

Trost bei Liebeskummer

Wie sieht ein guter Trost bei Liebeskummer aus? Was kannst Du tun, um Dich besser zu fühlen? Und welche Sprüche helfen in diesen schweren Momenten? Wir verraten es Dir gerne!

Wie Trost bei Trennung finden?

Gerade jetzt ist es wichtig, nicht allein zu bleiben mit seinem Kummer und seinem Schmerz! Sondern sich jemandem anzuvertrauen. Dies kann eine gute Freundin sein oder der beste Kumpel. Jemand aus der Familie, der Dir nahe steht. Auch online gibt es mittlerweile eine ganze Reihe an Seiten und Foren, die sich intensiv mit dem Thema Liebeskummer auseinandersetzen. Hier triffst Du auch Betroffene, die Deine Situation perfekt nachempfinden können. Die genau wissen, wie es Dir in diesem Moment geht – und die Dir so manchen hilfreichen Ratschlag geben. Zumal Du Dich hier zu jeder Tag und Nachtzeit austauschen kannst…

Auch das Schreiben kann in diesen Momenten sehr viel helfen. Halte alles fest, was Dich bewegt – Du wirst sehen, was für eine Entlastung das sein kann, um wie viel besser es Dir anschließend gehen wird. Und dass so mancher Gedanke klarer wird…

Musik und Film(e) helfen ebenfalls. Horche einfach in Dich hinein, worauf Du gerade Lust hast – und selbst wenn Du den Song bereits zum zehnten Mal hintereinander hörst: Drehe laut auf und singe mit! Schaue Dir den Lieblingsfilm an, der es immer wieder schafft, Dich zu ergreifen. Erlaubt ist jetzt alles, was gut für Dich ist..

Schaue nicht auf andere, vergleiche Dich nicht mit der Nachbarin oder der besten Freundin, die kurz nach der Trennung schon wieder gut gelaunt und obenauf waren. Erstens weiß man bekanntlich nie so genau, wie es in dem Anderen WIRKLICH aussieht – man versteckt in der Öffentlichkeit ja häufig so einiges. gerade in der Arbeit beispielsweise – denn der Chef würde es mit Sicherheit etwas befremdlich finden, wenn man ihm von seinem Liebeskummer erzählen würde. Und zweitens liegen die Umstände bei jedem ein wenig anders. Vielleicht ist Deiner Freundin die Trennung deshalb so leicht gefallen, weil sie sich schon seit einiger Zeit nicht mehr wohl in der Beziehung gefühlt hat. weil sie gemerkt hat, dass ihre Gefühle immer weniger geworden sind, dass die Liebe einfach verdorrt ist. Und dass auch deshalb die Trennung nicht so schmerzhaft war wie befürchtet.

Oder es war einfach nicht die große Liebe – und deshalb ging die Trennung mehr oder weniger spurlos an ihr vorbei. Bei jedem ist es anders – auch deshalb bringt es nichts, sich mit anderen zu vergleichen, in so einer persönlichen Angelegenheit schon gar nicht. Schaue daher nur auf Dich! Alles andere ist jetzt erst einmal unwichtig..

Und mal ehrlich: Was bringt Dir denn die „Gewissheit“, wenn Du weißt, wie schnell der oder diejenige gebraucht hat, um über die Trennung hinweg zu kommen? Meist nicht viel, das ist zumindest unsere Erfahrung. Bleibe daher bei Dir selbst.

Denn das ist die große Chance, die die Trennung und die Zeit nach dem Ende der Beziehung Dir bietet: Du kannst Dich wieder auf Dich selbst besinnen. Dich fragen, was Du wirklich machen möchtest – vieles geht durch die Kompromisse, die man in der Beziehung schließt, ja unter.