≡ Menu

Er sagt nicht, dass er mich liebt

Die berühmten drei Worte kommen einfach nicht über seine Lippen? Doch warum spricht er sie einfach nicht aus? Obwohl er weiß, dass Du darauf wartest? Was kannst Du selbst tun, um ihn in dieser Hinsicht ein bisschen „anzustupsen“? Wir haben uns der Herausforderung „Er sagt nicht, dass er mich liebt“ gestellt – und geben Dir nun wichtige Tipps und Hinweise!

Wie merke ich, ob er mich wirklich liebt?

Ein Mann, seine Worte und seine Taten: Das muss nicht zwangsläufig zusammenpassen. Und welche Frau kennt das nicht: ER raspelt Süßholz, spricht von seiner „unsterblichen Liebe“ zu ihr – während sein Verhalten eher auf das Gegenteil schließen lassen. Doch was ist, wenn es umgekehrt der Fall ist? Wenn Ihr beide zwar ein Paar seid, er auch so einiges für Dich tut – aber diese drei Worte kommen eben (noch) nicht über seine Lippen?

Letzten Endes zählen Taten mehr als Worte. Und erst sein Verhalten gibt Dir darüber Aufschluss, wie es WIRKLICH um seine Gefühle bestellt ist. Das beobachten wir immer wieder aufs Neue. Schaue daher genau hin, wie er sich Dir gegenüber verhält. Vor allem folgende Punkte sind wichtig:

  • Ist er Dir gegenüber noch aufmerksam? Behandelt er Dich wie seine Prinzessin, sein kostbarer Schatz, der um alles in der Welt beschützt werden muss?

  • Will er nach wie vor wissen, was in Deinem Leben so passiert, was Dich aktuell bewegt? Fragt er immer wieder nach?

  • Erzählt er Dir im Gegenzug, was bei ihm gerade so los ist?

  • Kommt er auf Dich zu, wenn er ein Problem hat? Öffnet er sich Dir gegenüber, zeigt er sich auch von seiner verletzlichen Seite?

Besonders letzteres ist ein großer Vertrauens- und Liebesbeweis seinerseits. Denn nicht selten tut ER alles oder sehr viel dafür, in der Öffentlichkeit als „starker Kerl“ wahrgenommen zu werden, dem kaum etwas was anhaben kann.

Freund sagt selten, dass er mich liebt – was hat das zu bedeuten?

Wenn er sich sonst bemüht, mit Dir gemeinsam glücklich zu sein, solltest Du Dir keine allzu großen Sorgen machen. Solange er Dir gegenüber zärtlich und aufmerksam ist, solange er auch weiterhin viel Zeit mit Dir verbringt, deutet vieles darauf hin, dass Ihr eine gute Partnerschaft habt.

Doch warum sagt er das dann nicht mit diesen drei Worten? Das kann mehrere Gründe haben. Wir beobachten häufig, dass für ihn dieser eine kurze Satz ein endgültiges Bekenntnis darstellt, fast schon eine Verpflichtung. Mit diesem Satz, diesem ultimativen Liebesbeweis, den eigentlich kein anderer Satz mehr toppen kann, bindet er sich unwiderruflich an Dich. Du hast ihn nun in der Hand – so zumindest die Sichtweise. Und in einer Zeit, wo lange Beziehungen fast schon selten geworden sind, in der immer mehr Männer Schwierigkeiten haben, sich fest an eine Frau zu binden, sich auf sie einzulassen, ohne den Gedanken zu beachten, dass vielleicht noch was Besseres kommen könnte – in dieser Zeit wirkt der Satz „Ich liebe Dich“ umso „schwerer“, bedeutungsvoller.

Deshalb wartet er vielleicht darauf, dass er sich wirklich sicher ist. Auch, wenn es Sicherheit in der Liebe bekanntlich nicht geben kann. Gebe ihm Zeit, dränge ihn nicht – und schaue Dir trotzdem an, wie er sich Dir gegenüber weiterhin verhält.