≡ Menu

Er weiß nicht, ob er mich noch liebt

„Er weiß nicht, ob er mich noch liebt“ – dieser Satz bringt Deine aktuelle Situation perfekt auf den Punkt? Und Du hast keinerlei Ahnung, wie Du damit umgehen sollst? Wie Du Dich jetzt am besten verhältst ohne ihn zu verprellen? Wir haben uns dieses schwierige Thema genauer angeschaut – und möchten Dir in diesem Beitrag wichtige Tipps geben!

Er weiß nicht, was er will – was tun?

Männer – manchmal bringen sie einen schon an den Rand der Verzweiflung. Vor allem dann, wenn man (also in diesem Fall eher frau) einfach nicht schlau aus dem Verhalten wird.. Wenn ER einen Schritt vor, doch dann sofort einen Rückzieher macht. Kurz: Wenn er sich nicht endgültig zu Dir, zu Eurer Beziehung bekennt. Wenn er nicht klar und deutlich sagt, was seine Gefühle für Dich sind.

Das ist alles andere als eine angenehme Situation! Es fühlt sich an, als würdest Du in der Luft hängen. Er gibt Dich nicht frei, irgendetwas hält Euch beide noch aneinander fest. Doch wie lange sollst Du ihm (noch) Zeit geben, wie lange auf ihn warten? Und warum verhält er sich überhaupt so?

Was sehr, sehr häufig zu beobachten ist: Wie schwer es manchen Männern heutzutage fällt, sich wirklich, mit ganzem Herzen, auf eine Beziehung einzulassen. Stattdessen ist da immer das Gefühl, die Angst vielleicht, dass da noch jemand Besseres kommen könnte… Und wie soll man(n) sich angesichts dieser großen Auswahl an Damen überhaupt entscheiden können? Wer garantiert einem denn, dass SIE The One ist, die Traumfrau fürs Leben? Und gibt es das überhaupt – die einzig wahre Liebe? Oder ist sie vielmehr eine Erfindung von Hollywood?

All das sind Fragen, die sich besonders in der heutigen Zeit fast jeder Mann stellt. Hinzu kommt häufig noch ein gewisser Unwille, sich fest an jemand zu binden – häufig, so die Vorstellung, kommen automatisch die „großen Projekte“ wie Kinder, ein Haus, etc. mit hinzu – so viel Verantwortung zu übernehmen, ist für viele eine echte Hürde. Und so lassen sie es lieber ganz sein, belassen die Dinge im Ungefähren.

Doch was heißt das nun für Dich? Ihm die Pistole auf die Brust setzen, ihm ein Ultimatum zu stellen? Das wird ihn in den meisten Fällen eher verschrecken. Er fühlt sich in die Enge getrieben, nimmt Reißaus – und das war’s dann endgültig mit Euch.

Die bessere Strategie ist deshalb, ihm zu erzählen, wie DU Dich fühlst. Dass Du das Gefühl hast, er spielt mit Dir, dass Du nicht weißt, was Sache ist. Klar, das kostet Überwindung – aber Ehrlichkeit ist auch in diesem Fall Trumpf.

Und: Indem Du vor allem Ich Botschaften verwendest, wird er sich nicht in die Ecke gedrängt fühlen. Vermeide bitte pauschale Vorwürfe à la „Du bist immer so und so…“ oder „Warum bist Du so gemein zu mir?“ Das wird nichts bringen – und ihn erst recht vertreiben.

Frage Dich zudem am besten vorab, was DU eigentlich möchtest. Wie sehr Du bereit bist, um ihn zu kämpfen. Unter Umständen länger auf einen Mann zu warten, der all Deine wunderbaren Seiten offenkundig gar nicht zu schätzen weiß. Frage Dich, WARUM Du ihn willst – das bringt häufig schon sehr viel Klarheit. Rede gerne auch mit Deinen Freundinnen darüber oder halte Deine Gedanken fest – dann erscheint vieles deutlicher.