≡ Menu

beratung bei Trennung

Du hast Dich gerade getrennt bzw. Ihr beide habt den Schlussstrich gezogen? Und jetzt möchtest Du Dir gerne professionelle Hilfe an Deine Seite holen, um rechtlich und finanziell nicht nachstehen zu müssen? Doch was gibt es dabei alles zu beachten? Wir haben uns das Thema Beratung bei Trennung einmal genauer angesehen – und geben Dir in diesem Beitrag wichtige Tipps!

Rechtliche und finanzielle Beratung bei Trennung ja oder nein?

Es kann auf jeden Fall nicht schaden, sich gründlich über seine eigenen Rechte (und Pflichten) zu informieren! Besonders dann, wenn man einige Zeit zusammen war, einen gemeinsamen Hausstand besitzt und wenn Kinder mit im Spiel sind. Denn je mehr dieser Punkte auf Dich zutreffen, umso sinnvoller ist eine fachkundige Beratung. Schließlich gibt es in diesem Zusammenhang sehr, sehr viel zu beachten – darunter so einiges, was man im ersten Moment gar nicht auf dem Schirm hat.

Eine Beratung nach der Trennung ist auch aus einem anderen Grund sehr sinnvoll. Denn aktuell befindest Du Dich gerade in einer Situation, die alles andere als einfach ist – im Gegenteil. Eine Situation, die besonders in emotionaler Hinsicht äußerst anstrengend ist, Dir sehr viel abverlangt. Manchmal kommen die Emotionen über einen – und sich dann noch mit Unterhalt, Sorgerecht, etc. beschäftigen zu müssen, sich ganz alleine (und ohne das notwendige Hintergrundwissen) mit dem Ganzen auseinandersetzen zu müssen – das ist mitunter einfach zu viel.

Daher kann es eine große und sehr willkommene Abwechslung sein, dies alles abgeben zu können. Sich jemandem anzuvertrauen, der sich mit dem Thema Trennung bestens auskennt und einem den nötigen Beistand gibt, den man jetzt braucht. Das alles ist hilfreich und tröstend. Und man läuft nicht Gefahr, sich evtl. von dem oder der Ex über den Tisch ziehen zu lassen – etwas, was leider gar nicht mal so selten ist.

Gibt es eine Trennung Beratung kostenlos?

Viele fragen sich natürlich, wie teuer eine solche Beratung nach oder bei der Trennung werden wird – vor allem, wenn das Geld in der Haushaltskasse nicht sonderlich üppig ist. Doch gibt es zum Glück eine ganze Reihe an Angeboten, die sich an eben solche Fälle richten – und die eine kostenlose Beratung anbieten. Wie etwa die Diakonie, aber auch Pro Familia. Letztere ist besonders sinnvoll, wenn Kinder mit im Spiel sind – wie es der Name ja bereits ausdrückt, beschäftigt man sich hier viel mit dem Nachwuchs und die Fragen, wie es nach der Trennung weitergehen soll – auch mit den Kindern, versteht sich.

Gerade diese beiden Vereine findet man innerhalb ganz Deutschlands – wo die nächste Anlaufstelle für Dich ist, das kannst Du leicht online ausfindig machen. Das Internet ist überhaupt eine gute Quelle, um die ein oder andere gute Stelle zu finden – gib doch einfach mal eine entsprechende Suche mit dem Ort, an dem Du wohnst, ein. Und Du wirst mit Sicherheit so einige Ergebnisse präsentiert bekommen. Auch Freunde und Bekannte werden in dieser Hinsicht mit Sicherheit so einige gute Tipps auf Lager haben. Es lohnt sich daher, sich mal mit den Anderen kurz zu schließen und einige sehr nützliche Auskünfte einzuholen…