≡ Menu

Beziehung nach Trennung

Eine Frage, die uns sehr häufig gestellt wird, ist folgende: Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine neue Beziehung nach Trennung gekommen? Kann es klappen, wenn man sich direkt nach dem Aus jemand Neuem zuwendet? oder ist das schlicht und einfach zu früh? Diesen Fragen sind wir nachgegangen – und hier gibt es die Antworten!

Neue Beziehung direkt nach Trennung: es wagen oder es doch lieber sein lassen?

Vielleicht kennst Du diese Situation: Bei Dir ist gerade eine Beziehung in die Brüche gegangen. Doch hast Du da jemanden kennengelernt, der ein gewisses Kribbeln in Deinem Bauch auslöst. Bei dem oder der Du das Gefühl hast, dass es etwas werden könnte mit Euch beiden – und zwar etwas Schönes und Gutes! Doch wie sehr darfst Du diesem Verlangen, diesem Wunsch nach einer neuen Beziehung nachgehen? Wann ist zu früh zu früh?

Pauschal, das wollen wir an dieser Stelle gleich mal festhalten, lässt sich diese Frage nicht beantworten. Denn es kommt, wie dies so häufig im Leben der Fall ist, auf die jeweiligen Umstände drauf an. Und das ist ja auch nur allzu verständlich…

Wenn die alte Beziehung beispielsweise schon lange nicht mehr lief, wenn die Luft raus war und sich beide einvernehmlich entschieden haben, nun die Konsequenzen zu ziehen, dann spricht eigentlich nichts gegen eine neue Beziehung. Vorausgesetzt jedoch, dass Dich die Trennung emotional nicht allzu sehr mitnimmt! Dass Du zum jetzigen Zeitpunkt nicht viel mit Liebeskummer, Trauerbewältigung, Schmerz, Wut und Verzweiflung zu kämpfen hast. Sondern dass Du beide, die alte Beziehung UND den oder die Ex, bereits loslassen konntest, dieses Kapitel für Dich abschließen solltest.

Wir raten Dir trotzdem, es langsam(er) angehen zu lassen. Das hat seinen Sinn. Denn in der Regel braucht man für sich ein wenig Zeit, um über diesen tiefen Einschnitt (was eine Trennung ja nun mal ist), nachzudenken, einiges zu analysieren. Warum es nicht geklappt hat, zum Beispiel. Warum dies wichtig ist? Weil Du ansonsten Gefahr läufst, Deine persönlichen Fehler und Versäumnisse in der nächsten Beziehung zu wiederholen – und das ist ja nicht Sinn und Zweck der Sache.

Zumal Du Dir auf diese Weise auch über die Gefühle für den oder die Neue(n) klarer werden kannst. Es schadet ja nicht, um ein wenig Bedenkzeit zu bitten! Denn so erfährst Du nicht nur, was mit Deinen Gefühlen für ihn oder sie ist, wie sie sich entwickeln, ob sie anhalten oder eher geringer werden. Kurz: Ob es von Deiner Seite aus wirklich etwas werden könnte. Sondern auch, wie dies auf seiner oder ihrer Seite damit aussieht. Ob Du für ihn oder sie interessant bleibst, wenn Du eben nicht sofort zur Verfügung stehst. Wenn alles gut läuft, dann wird er oder sie sich um Dich bemühen, um Dich kämpfen und alles tun, um Dir zu zeigen, dass er oder sie der richtige Partner/ die richtige Partnerin für Dich ist. Das kann Dir ja nur recht sein – und ganz ehrlich: Es ist mitunter auch sehr angenehm.

Atme also erst einmal tief durch! Und schaue, was passiert. Jetzt zu überstürzen, bringt nichts – die Gefahr ist, dass Du genau das hinterher bereust.