≡ Menu

Beziehung Trennung

Du bist nach dem Aus der Beziehung mit der Trennung konfrontiert? Und weißt jetzt nicht so recht, wie Du Dich am besten verhalten solltest? Was ist jetzt zu tun? Wir haben uns ausgiebig mit dem Thema „Beziehung Trennung“ befasst – und alle wichtigen Tipps für Dich hier zusammengestellt!

Wie die Beziehung Trennung überwinden?

Das Aus einer Beziehung bedeutet immer einen harten Einschnitt. Denn es ist eben nicht nur die Partnerschaft, die in die Brüche geht. Sondern auch die Vorstellung, der Wunsch nach einer Liebe, die ewig andauert, die Träume und die Pläne, die mit eben diesem (Ex) Partner verbunden gewesen waren. Kein Wunder also, dass all dies erst einmal verarbeitet werden muss! Dass man nicht von heute auf morgen so tun kann, als sei nichts gewesen.

So gesehen hat Liebeskummer auch seinen Sinn – auch, wenn sich das in Deinen Ohren vielleicht ein wenig komisch anhört. Doch muss dieser Einschnitt eben erst einmal bewältigt werden! Und das geschieht auch über all die Gefühle, die nun über einen selbst herein brechen. Gefühle in Form von Schmerz, Trauer, Wut und auch Verzweiflung. Ganz zu schweigen von dieser verflixten Sehnsucht nach der Gegenwart des Anderen. Danach, in die Arme genommen zu werden.

All das ist alles andere als leicht – umso wertvoller ist es daher, wenn Du Leute an Deiner Seite hast, die Du anrufen, bei denen Du Dich anlehnen und ausweinen kannst! Freunde, Familie, Personen, die jetzt, da es Dir nicht gut geht, einfach da sind, die Dir zuhören, ohne großartig Ratschläge zu geben. Allein schon das Da sein ist jetzt unendlich wichtig, eine große Hilfe – das zeigt sich immer wieder.

Bitte lasse diese Hilfe auch zu, nimm diese Angebote an! Um Deiner selbst willen. Klar, es kostet manchmal Überwindung, man fragt sich: „Kann ich wirklich schon wieder anrufen?!?“ Ja! Denn Du würdest in dieser Situation ja auch so agieren, oder? Würdest an der Seite Deiner Freundin, Deines Freundes, Deiner Schwester, etc. sein, wenn sie Dich brauchen.

Trennung vom Partner: Was ist zu beachten?

Darüber hinaus solltest Du selbst gut zu Dir sein, jetzt ganz besonders. Denn Du brauchst es gerade… Verurteile Dich also nicht dafür, dass es mit dem Traum von der einzig wahren Liebe nicht geklappt hat. Es gehören immer zwei zum Scheitern einer Beziehung mit dazu! Er/ Sie hat Fehler gemacht – und Du auch. Es ist jetzt so gekommen, wie es ist – und das ist erst einmal weder gut noch schlecht.

Zumal es ja bestimmte Gründe gab, warum es mit Euch beiden nicht sein sollte. Und Du warst in der Beziehung mit Sicherheit nicht pausenlos glücklich, es gab garantiert den ein oder anderen Moment, die ein oder andere Phase, in der Ihr beide zu kämpfen hattet. Das zu sehen, ist ebenfalls wichtig – auch, um für sich selbst herauszufinden, warum es so gekommen ist. Das ist wichtig, um es in der nächsten Beziehung besser zu machen. Denn diese wird kommen, ganz bestimmt! Schließlich hast Du die Liebe verdient – und mehr wollen wir an dieser Stelle auch gar nicht dazu sagen.