≡ Menu

Kontaktsperre nach Trennung – ja oder nein?

Du fragst Dich, ob ein Einstellen des Kontakts nach der Trennung sinnvoll ist? Und wenn ja: warum ist das so? Was bringt es, den Anderen für eine gewisse Zeit nicht zu sehen, nichts von ihm zu hören? Wir haben uns diese Fragen einmal genauer angesehen. Und möchten Dir Deine Frage „Kontaktsperre nach Trennung – ja oder nein?“ in diesem Beitrag beantworten!

Ist eine Kontaktsperre nach Trennung sinnvoll?

Oh ja  –  das haben die bisherigen Erfahrungen eindeutig gezeigt. Warum das so ist? Zum einen befinden sich beide (oder mindestens einer) nach dem Aus der Beziehung in einer emotional aufgewühlten Situation. Trauer, Schmerz, Verzweiflung und Wut sind nun ständige Begleiter – auch, wenn man auf all diese Gefühle gerne verzichtet hätte. Doch sind sie da – und der Liebeskummer muss erst einmal überwunden, die Trennung erst einmal verarbeitet werden.

Den oder die Ex nun ständig vor der Nase zu haben, behindert diesen Prozess nur. Denn Du wirst deutlich schneller wieder zu Dir selbst, Dein inneres Gleichgewicht finden, wenn Du Dich ganz auf Dich selbst und Dein Weiterkommen konzentrieren kannst. Schließlich riskierst Du es bei jedem neuerlichen Kontakt, dass die alten Wunden, die kaum verheilt sind, wieder aufbrechen – und Du erneut in ein emotionales Chaos gerätst. Doch willst Du das wirklich?!?

  • Natürlich ist die Sehnsucht nach dem oder der Ex unmittelbar nach der Trennung noch da.
  • Das ist auch nicht verwunderlich – schließlich habt Ihr bis vor Kurzem noch reichlich Zeit miteinander verbracht.
  • Doch erst nach einigen Wochen bis Monaten wirst Du feststellen, ob diese Sehnsucht auch anhält.
  • Oder vergeht.

Dies ist in den meisten Fällen so – denn auch die schiere Gewohnheit spielt in der Hinsicht eine gewisse Rolle. Warte daher ab, wie sich Deine Gefühle entwickeln – und ob die Sehnucht nach dem oder der Ex unverändert stark ist.

Kontaktsperre nach Trennung  – wie lange?

Pauschal lässt sich das natürlich nicht sagen. Denn wer, sagen wir, zwei Monate mit seinem Ex zusammen war, der wird nicht so lange brauchen, bis der Liebeskummer überwunden ist. Wer hingegen zwei Jahre mit seinem Ex verbracht hat, der braucht mehr Zeit für sich – und das ist ja auch nur allzu verständlich.

Daher: Nimm Dir bitte die Zeit, die Du brauchst! Denn unsere Gefühle lassen sich von irgendwelchen Fristen leider so gar nicht beeindrucken. Daher: Verabredet am besten gar nichts – oder einen Zeitraum, der bewusst vage gehalten ist. Mit einigen Monaten solltet Ihr in der Regel auf der sicheren Seite sein.

Das sollte Dir nämlich Zeit genug geben, um den größten Liebeskummer zu überwinden. Wichtig ist, dass Du diese Zeit auch wirklich nutzt – vor allem dafür, die Gründe für das Aus herauszufinden, die Trennung zu verarbeiten und Dich um Dich selbst zu kümmern. Das alles ist nicht wenig und sollte daher keinesfalls unterschätzt werden!

Hilfe und Beistand können hier wertvoll für das Weiterkommen sein. Hole Dir jemanden an Deine Seite, der Dir nahe steht, bei dem Du Dich vollkommen fallenlassen kannst. Allein schon das Wissen, dass es da Leute gibt, die Dich so nehmen und lieben, wie Du bist, ist so unendlich wertvoll. Und das gibt Dir Kraft für weitere Schritte…