≡ Menu

Trennung aber wie?

Du denkst an Trennung – aber wie sollst Du diesen Plan nur in die Tat umsetzen? Schaffst Du es vielleicht gar nicht erst, diesen Wunsch dem anderen gegenüber zu kommunizieren? Und wie am besten vorgehen? Wir haben uns intensiv mit genau diesem schwierigen Thema befasst. Und liefern Dir in dem folgenden Beitrag die Antworten!

Ich will mich trennen, schaffe es aber nicht. und jetzt?

Es läuft schon lange nicht mehr gut zwischen Euch beiden. Die Leidenschaft, die Freude, den anderen zu sehen, all das ist längst Vergangenheit. Und Du hast mit der Beziehung eigentlich schon längst abgeschlossen, zumindest innerlich. Doch beim Gedanken daran, dies offen zu kommunizieren, da hakt etwas. Irgendetwas hält Dich noch zurück. Doch was könnte das sein?

Vielen geht es so wie Dir! Sie scheuen vor dem Gedanken zurück, nun als Single (erst einmal) allein durchs Leben zu gehen. Vor allem ist es die Angst vor der vermeintlichen Einsamkeit, die ihnen drohen könnte, wenn sie es wagen, den Schlussstrich zu ziehen. Es ist die Angst vor dem Ungewohnten, vor der neuen Lebenssituation, die viele zurück hält. Und so bleiben sie weiter in der Beziehung, obwohl sie ihnen eigentlich nicht mehr gut tut, wenn sie ehrlich zu sich sind.

Der Sprung ins kalte Wasser ist stets eine gewisse Herausforderung – daran gibt es gar nichts zu deuteln! Und vielleicht ist die jetzige Situation ja doch nicht so schlimm? Schließlich kennt man sie zumindest…. Das ist die typische Denkweise, die in dieser Lage meist aufkommt. Doch mal ehrlich: Wünschst Du Dir wirklich, dass Eure Beziehung sich auch die nächsten Jahre noch so dahin schleppt? Dass Du auch weiterhin nicht wirklich glücklich bist? Und nur bei ihm oder ihr bleibst, weil Du eventuell allein sein müsstest?

  • Das kann hoffentlich keine Alternative  für Dich sein!
  • Und eines können wir Dir auf jeden Fall schon mal an dieser Stelle sagen: Du bist so viel stärker, als Du es vielleicht annimmst.

Zumal Du mit Sicherheit nicht einsam sein wirst. Um Dich herum gibt es so viele wertvolle Personen, die gerade jetzt bei Dir sind, Dir mit Unterstützung, mit ihren Ideen, Ratschlägen und der starken Schulter beiseite stehen möchten. Die Dich so nehmen und lieben, wie Du bist. Bei denen Du Dich fallen lassen, einfach Du selbst sein kannst. Das alles tut sehr, sehr gut – und hilft über die erste schwierigere Zeit hinweg. Das lässt sich immer wieder beobachten!

 

Frage Dich zunächst, WARUM Du Dich eigentlich trennen möchtest. Das ist vielleicht eine Frage, die Dir ein wenig banal vorkommt. Doch hilft es, alles einmal auf einem Blatt Papier festzuhalten. Aufzuschreiben, was in der Beziehung eigentlich nicht mehr stimmt, warum man sich nicht mehr wohlfühlt.

Und was man sich für die Zukunft wünscht. Sei in der Hinsicht ruhig hemmungslos! Plane einfach mal einen perfekten Tag. Was würdest Du tun? Und wie sieht eine perfekte Woche aus, ein perfekter Monat? Und kommt Dein Noch Freund, Deine Noch Freundin in dieser Planung vor? All das wird Dir schon mal weiterhelfen. Und Dich darin bestärken, den nächsten Schritt zu tun.