≡ Menu

Trennung bewältigen

Du möchtest Deine Trennung bewältigen – und das möglichst gut? Doch wie solltest Du dafür am besten vorgehen? Was kannst Du für Dich und jetzt tun, damit es Dir endlich wieder besser geht? Welche Maßnahmen in dieser wahrlich nicht einfachen Situation helfen, das möchten wir Dir gerne in diesem Beitrag mitteilen!

Was ist die Trennung verarbeiten Dauer?

Es ist natürlich sehr hilfreich zu wissen, wie lange der Liebeskummer anhält. Und wann man mit der Trennung, der Beziehung an sich endlich abgeschlossen hat. Das wäre natürlich eine Erleichterung, könnte man sich so doch besser darauf einstellen. Leider aber gibt es keine pauschale Antwort auf diese Frage. Denn es hängt viel von den jeweiligen Umständen ab – und die sind bekanntlich von Person zu Person zu Person unterschiedlich.

So spielt es beispielsweise eine Rolle, WIE man auseinander gegangen ist. Ob man sich einvernehmlich getrennt hat. Oder ob man von der Trennung kalt erwischt wurde. Ob man die Trennung an sich, diesen Entschluss, für sich akzeptieren kann. Dann fällt es natürlich leichter, diese eine Tür zu der Vergangenheit zu schließen. Und voran zu gehen.

Ebenfalls wichtig ist, auf welche Weise man mit dem Liebeskummer umgeht. Denn dieser ist in der überwiegenden Mehrheit der Fälle ein wesentlicher Bestandteil im Trennung verarbeiten Prozess. Das hat auch seinen Sinn: Schließlich war das Aus selbst ein wesentlicher Einschnitt, vor allem, wenn man einige Zeit zusammen war, so vieles miteinander geteilt hat. (und damit ist nicht nur das Bett, die gemeinsame Wohnung gemeint. Auch Träume, Pläne und Wünsche für die Zukunft haben den Anderen ja meist selbstverständlich mit eingeschlossen…)

Das alles nun aufgeben zu müssen, tut weh. Doch wäre es von wesentlicher Bedeutung in Sachen weiterkommen, dass man die Gefühle, die jetzt hoch kommen, auch zulässt! Nur so klappt es letzten Endes wirklich mit dem Bewältigen.

Viele  – vor allem Männer – ziehen nun Strategien wie verdrängen vor, stürzen sich vielleicht gleich in die nächste Beziehung. Mit dem Hintergrund, dass ihnen all diese negativen Gefühle, die nun Einzug halten wollen, eine gewisse Angst machen, dass sie sie schlicht und einfach nicht in ihrem Leben haben wollen. Dass sie vielleicht nie wirklich gelernt haben, mit diesen Emotionen umzugehen. Dabei wäre dies so wichtig, gerade jetzt.

  • Denn verdrängen hilft nun mal nicht.
  • Zwar mag der Schmerz für diesen einen Moment geringer erscheinen.
  • Doch ist er noch immer vorhanden.
  • Und der Liebeskummer dauert auf diese Weise nur noch länger.

Wenn man seine Gefühle hingegen zulässt, gut zu sich selbst ist in dieser so schwierigen und anstrengenden Zeit, wenn man sich mit Freunden und vertrauten Personen umgibt, die gerade jetzt zu einem halten, dann sind das schon mal beste Voraussetzungen, um letzten Endes über ihn oder sie hinweg zu kommen  – und zwar ein für allemal. Wie lange das dauert? Einige Wochen sollte man sich schon Zeit geben, bei einer sehr schlimmen Trennung kann es auch mal Monate dauern. Wer jedoch auf die Strategie „Verdrängen“ setzt, der riskiert, JAHRE zu leiden. Und den oder die Ex noch immer auf indirekte Art und Weise in seinem Leben zu haben.